google-site-verification=KIxujiapXw9gG0xJ_z5ZRSx7KIeqpbwiCPtS137ogrA

Das digitale Zeitalter der Hersteller

Dieser Beitrag hilft Ihnen herauszufinden, welche Probleme bei einem Hersteller für die Badausstattung in der digitalen Zeit vor der Tür stehen. Was sollte man dagegen tun, um den Problemen entgegenzukommen und welche Lösungsansätze stehen heute zur Verfügung?

In unserem Blogpost beantworten wir ihre Fragen, die Sie als Lieferant haben. Wir präsentieren ihnen detaillierte Informationen rund um das Thema Hersteller und erläutern einige Kriterien, anhand denen Sie die richtige Lösung für ihr Problem aussuchen können.

Das Wichtigste in Kürze

Ein Hersteller ist eine Organisation oder ein Unternehmen, das Waren herstellt, um sie an Kunden zu verkaufen. Hersteller wandeln Rohstoffe, Komponenten, Baugruppen usw. in fertige Produkte um, wobei häufig Prozesse in einer Produktionslinie organisiert werden.

Die hergestellte Produkte wie Badewannen, Waschbecken so wie auch Seifenspender werden üblicherweise in grossem Massstab hergestellt, bevor sie an Kunden, Grosshändler, Händler, Einzelhändler usw. verteilt werden.

Wichtigkeit der Hersteller

Hersteller sind ein zentraler Bestandteil einer wachsenden Wirtschaft, liegen jedoch hinter fast jedem anderen Sektor zurück. Sie sind an der Spitze von Innovation und Produktion, aber ihre Marketingtaktiken stecken noch meist im 20. Jahrhundert fest. 

Sie kreieren, sie konstruieren, sie entwerfen, sie produzieren, aber sie zögern in einer Wirtschaft nach der Rezession, genug Geld für den Aufbau einer effektiven Marketingstrategie bereitzustellen. Und da sich die Branche immer weiter fragmentiert, sind sie gezwungen, die grosse Geschäftsfrage zu beantworten: 

Wie kann ich wachsen?

Die heutige Digitalisierung

In der Welt des digitalen Zeitalters ist es für B2B-Hersteller bekanntermassen immer schwieriger, ihre Dienstleistungen und Technologien an Kunden zu verkaufen, wenn diese Kunden ihre Marke nicht einmal online finden können.

Anders zu sein ist nicht genug – zu zeigen, wie unterschiedlich Sie sind, hat oberste Priorität, insbesondere wenn die Nuancen des Produkts und des Kundendienstes Ihres Unternehmens in so einfachen wie schlechten Seitenrankings verloren gehen können.

Es ist wahr: Marketing und Fertigung stossen seit Beginn der Geschäftszeit aneinander. Aber die Antwort darauf, ob B2B-Hersteller eine starke und effektive Marketingstrategie entwickeln können und sollten, lautet ja.

Die Verkaufsstrategie der Hersteller

Viele Hersteller fühlen sich mit der gleichen alten Marketing-Technik festgefahren, mit der sie die Vorteile und Unterscheidungsmerkmale Ihres Produkts verkaufen. Das hat damals funktioniert, allerdings funktioniert es heutzutage nicht mehr so wie früher, als alle anfingen, „Produktvorteile“ zu verkaufen. 

Schon bald begann eine neue, technisch und versierte Generation von Verbrauchern, die Produktvorteile als reinen Marketinglärm betrachten. Hersteller, die das heutige Kaufverhalten Ihrer Kunden nicht ansprechen, positionieren sich so, dass sie gegen diejenigen verlieren, die dies tun.

Jahrzehntelang drehte sich das B2B-Marketing für Industrie und Fertigung um drei einfache Elemente: 

  • Generierung von Leads: Bei der Lead-Generierung werden Leads (Ihre potenziellen Kunden) für ein Kontaktmanagement- oder Marketing-Softwaresystem gewonnen, um sie während des gesamten Kaufprozesses zu fördern und sie von Ihren Angeboten zu überzeugen und sie dann in einen zahlenden Kunden umzuwandeln. 
  • Verkaufsgesprächen: Kaltanruf ist die Werbung für potenzielle Kunden, die zuvor keinen Kontakt mit dem Verkäufer hatten, der den Anruf durchgeführt hat. Es ist ein Versuch, potenzielle Kunden davon zu überzeugen, entweder das Produkt oder die Dienstleistung des Verkäufers zu kaufen.
  • Beziehungsverkaufsstrategie: Eine Beziehungsverkaufsstrategie oder eine persönliche Marketingstrategie bedeutet genau das, was der Name schon sagt: Interagieren Sie persönlich mit Ihren Kunden!

Anstelle von Verkaufsgesprächen, die eindeutig darauf ausgelegt sind, den Verbrauchern ein Produkt zu verkaufen, möchten diese Verbraucher eine transparente Beziehung, die auf einem Grund basiert, sich authentisch mit Ihrer Marke und allem, wofür sie steht, zu verbinden. Die erste Priorität sollte nicht das verkaufen sein, sondern den Kunden einen Mehrwert zu geben und Ihnen zu zeigen, wieso sie die Produkte von Ihnen bevorzugen sollten.

Die Einstellung eines Herstellers

Diese Einstellung von „Zeigen Sie mir, warum ich mich um Sie kümmern sollte“ widerspricht der Strategie traditioneller B2B-Hersteller, bei der es um Produktvorteile geht. Ohne eine überzeugende Darstellung der Auswirkungen Ihres Produkts auf die Verbraucher sind Sie nur ein weiterer Anbieter, der über Qualität, Vorteile und hervorragenden Kundenservice spricht.

Natürlich benötigen Sie eine solide Strategie, um effektiv mit diesem neuen Käufertyp zu kommunizieren. Jede effektive Strategie muss durch gründliche Marktforschung und ein tiefes Verständnis Ihres spezifischen Publikums verankert werden. Wir verstehen die verschiedenen Mitspieler, die zum Entscheidungsprozess beitragen, und wie man sie vermarktet.

Wir können Ihrer Marke beibringen, Ihre Sprache zu sprechen und sich auf die Art und Weise mit ihnen zu verbinden, für die sie empfänglich sind. Dazu gehört, zu wissen, welche Wege und Strategien zu verfolgen sind, um den Lärm zu durchbrechen und technisch versierte Käufer und etablierte Entscheidungsträger zu erreichen.

Unsere Hersteller

Unser Ansatz für das B2B-Marketing für Hersteller unterscheidet uns von den anderen. Wir beginnen den Prozess mit einer eingehenden Untersuchung des Marktes, Ihres Unternehmens und Ihrer Wettbewerber. Der Schlüssel zum Erfolg: Ausgehend von einem Ort der Marktkenntnis und des Einblicks in das, was Sie auszeichnet.

Dieses gründliche Verständnis unserer Kunden, Ihrer Märkte und potenziellen Käufer hat unseren Hersteller im Sanitärbedarf unglaubliche Geschäftsgewinne beschert. Zurzeit besitzen wir ca. 25 Hersteller, die mit uns zusammenarbeiten. Unsere ersten sieben Hersteller, die schon seit einem Jahr dabei sind, wären:

Online-Service

Mit steigender Nachfrage steigt auch die Notwendigkeit von Effizienz. Es ist kein Geheimnis, dass Online-Plattformen helfen können, Zeit bei administrativen Aufgaben zu sparen, während Kunden Bestellungen rund um die Uhr aufgeben können. Egal ob am Sonntagnachmittag um 13 Uhr oder am Mittwochabend um 20 Uhr noch ein Auftrag eines Bauherren reinkommt – unser Online-Service funktioniert rund um die Uhr.

Mit unserem Online-Service, dem Badezimmer-Concierge bieten wir unseren Lieferanten im Sanitärbedarf ein online Tool an, welches die Produkte mit dem Auftrag des Bauherren und Sanitär verknüpft und direkt auf deren Wünsche eingeht. Unser online Tool basiert auf einem komplexen Algorithmus, welcher die Bauherren mit den passenden Produkten unserer Hersteller verknüpft. 

Verpassen Sie nicht Ihre Chance, Ihren Umsatz zu erhöhen.

Falls Sie mehr über unseren Online-Service erfahren möchten, stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Rufen sie uns jetzt an: 052 548 00 00

Oder schreiben sie uns eine E-Mail unter: info@habitects.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Habitects Title Icon

Ähnliche Beiträge

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top