google-site-verification=KIxujiapXw9gG0xJ_z5ZRSx7KIeqpbwiCPtS137ogrA

DuoSeal: In einem Arbeitsschritt befestigen und abdichten

Armaturen wasserdicht befestigen und abdichten war schon immer ein kleines Problem zumindest für den privaten Heimwerker, doch auch professionelle Sanitärinstallateure kennen es. Der neue „fischer DuoSeal“ mit beigepackter Schraube löst nun dieses Problem: Anwender können in einem Vorgang die Armaturen dauerhaft und sicher befestigen und sie gleichzeitig so abdichten, dass sie gängigen Normen für den Nassbereich wie der ETAG 022 und der DIN 18534 entsprechen.

DuoSeal: Armaturen wasserdicht befestigen

Der DuoSeal sorgt dafür, dass Bauschäden durch Feuchtigkeit künftig vermieden werden. Für SHK-Handwerker erleichtert das ebenso ihre Montageaufgaben wie für Do-it-Yourselfer ihre heimische Bastelei. Das Werkzeug eignet sich für Bädern, Küchen und Wellnesszentren gleichermassen. Es befestigt sicher und dicht auch Accessoires und Regale in Nassräumen.

Diese Innovation hält damit den Schimmel fern, der sich bei mangelnder Befestigung durch Feuchtigkeit hinter den Fliesen bildet. Das Werkzeug enthält eine Schraube aus rostfreiem Stahl und wurde von der Säure Fliesner Vereinigung – einem Prüfungs- und Zertifizierungsinstitut – unabhängig geprüft. Dabei bescheinigten die Experten die genormte Wasserdichtheit bis zur Einwirkungsklasse W3-I.

Das entspricht allen europäischen Normen zur Abdichtung von Wand- und Bodenflächen. Vor allem der Einsatz an gefliesten Flächen ist wichtig, denn diese sind sehr häufig Spritzwasser ausgesetzt. Zudem staut sich in Duschen und im ganzen Bad das Wasser oft temporär und dabei unbemerkt. Die Gefahr des Einsickerns ist hierbei besonders hoch.

Dübel im Nassbereich

Da zum Befestigen Dübel zum Einsatz kommen, sind hier national geltende Regelungen zu beachten. Beim Einsatz bestimmter Dübel kann sich der DuoSeal lediglich bis zur Einwirkungsklasse W1-I eignen. Die DIN 18534 etwa sieht mit Stand Anfang 2021 noch keine ungeplanten Durchdringungen ab W2-I vor.

Generell deckt der Dübel breite Anwendungsbereiche ab, wie sie oben schon genannt wurden (Bad, Küche und Feuchträume aller Art im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich wie Umkleidekabinen, Saunen, Wellnesszonen und Schwimmbäder). Das Werkzeug ermöglicht es erstmals, dass Monteure Bohrlöcher in einem Nassbereich ohne Silikon oder eine sonstige Dichtmasse wasserdicht abdichten.

Es handelt sich damit um eine innovative Systemlösung, welche die Befestigungsaufgaben im Nassbereichen deutlich beschleunigt, gleichzeitig die Kosten für die Arbeitszeit reduziert und nicht zuletzt die Sicherheit erhöht: Handwerker wissen, wie bedeutsam das Abdichten in diesem Bereich ist, um spätere Bau- und Schimmelschäden zu vermeiden. Das klassische Silikon muss alle fünf Jahre erneuert oder zumindest nachgebessert werden. Mit dem neuen Werkzeug bleibt das Bohrloch dauerhaft dicht. Das verspricht jedenfalls der Hersteller. Da es die entsprechenden Prüf- und Zertifizierungsverfahren durchlaufen hat, dürfen wir dieser Zusicherung vertrauen.

Habitects Title Icon

Ähnliche Beiträge

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top