google-site-verification=KIxujiapXw9gG0xJ_z5ZRSx7KIeqpbwiCPtS137ogrA

Kundenstimmen zum Badezimmer-Umbau mit Habitects

Unser Ziel ist es, uns stetig weiter zu entwickeln und zu verbessern. Deshalb haben wir unsere Kunden gefragt, wieso sie sich dazu entschieden haben, ihr Badezimmer-Umbau mit Habitects zu machen. Ausserdem wollten wir wissen, was ihre Erwartungen waren, wie die Erfahrung mit Habitects war und was wir in Zukunft besser machen könnten. Im folgenden Artikel werden ein paar Stimmen und Meinungen unserer Kunden vorgestellt.

Die Entscheidung für den Badezimmer-Umbau mit Habitects

Wer ein Badezimmer-Umbau machen möchte, steht Anfangs vor vielen Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Dies kann schnell zu einer grossen Herausforderung werden. Deshalb haben wir von Habitects ein intelligentes online Tool erstellt, mit dem man anhand verschiedener Styles und Elemente sein Traumbad erstellen kann und anschliessend eine 3D Visualisierung erhält.

«Das Lara Tool hat mich sofort gecatcht! Die visuelle Ansicht war super und das Tool ist sehr einfach und benutzerfreundlich. Als Kunde ist man anfangs ziemlich verloren und man will sehen, wie das Bad am Schluss ungefähr aussehen wird», schwärmt Frau Stöckli.

Online Tool von Habitects um das eigene Traumbad zu erstellen

Das waren die Erwartungen an Habitects

Es ist kein Geheimnis, dass Badezimmerrenovationen einen gewissen Preis haben, weshalb man als Kunde im Voraus wissen möchte, was einen erwartet und wie das Endergebnis ungefähr aussehen wird. Dies war auch ein Anliegen von Herrn Cozzio: «Mir war es wichtig, eine Visualisierung des Endprodukts zu erhalten, damit ich eine Vorstellung vom Ganzen erhalte. Schliesslich möchte man als Kunde wissen, worauf man sich einlässt.»

Doch auch die Betreuung unserer Kunden von der Planung bis hin zur finalen Abnahme ist uns ein wichtiges Anliegen, sodass die Renovation ohne das übliche Chaos abläuft.

«Als wir uns dazu entschieden haben, die Badrenovation mit Habitects durchzuführen war unsere Erwartung, dass wir einen Ansprechpartner haben, der die ganze Leitung übernimmt und wir uns nicht selber um alles kümmern müssen», betont Frau Siegenthaler.

Zufriedenheit mit dem Badezimmer-Umbau

Auf die Frage «Wie zufrieden sind Sie mit dem Endergebnis?» lautet die Antwort von Frau Siegenthaler: «Es wurde das Beste aus den Räumen rausgeholt und es wurden sehr gute Ideen eingebracht, die man als Laie nicht hätte. Und natürlich empfinden wir das ganze Endergebnis als super positiv.»

Vorher/Nachherbild des Badezimmer-Umbau von Frau Siegenthaler

Herr Cozzio hingegen beantwortet die Frage folgendermassen: «Das Badezimmer war unser erster Umbau, den wir koordiniert haben. Uns war es deshalb wichtig, dass wir unsere Ideen einbringen konnten. Das hat auch super geklappt und alle beteiligten haben unsere Fragen beantwortet und sich um unsere Anliegen gekümmert. Wir haben die Beratung als sehr gut empfunden und man hatte immer Verständnis für unsere Anliegen.»

Vorher/Nachherbild des Badezimmer-Umbau von Herrn Cozzio


Doch auch Frau Stöcklin ist sehr zufrieden mit dem Endergebnis: «Die schnellen Antworten und die schnelle visuelle Umsetzung waren super. Die Renovation insgesamt war auch überhaupt nicht chaotisch, wie es so oft heisst.

Vorher/Nachherbild des Badezimmer-Umbau von Frau Stöckli

Verbesserungsvorschläge

Damit wir auch in Zukunft die bestmöglichen Ergebnisse liefern können, ist uns das Feedback der Kunden enorm wichtig. Der erste Verbesserungsvorschlag den wir tagtäglich umsetzen, ist unsere organisatorischen und administrativen Aufgaben gewissenhaft und exakt zu erfüllen, damit auch die zukünftigen Renovationen reibungslos und ordentlich verlaufen.

Auch Frau Stöckli hat uns ein wertvolles Feedback gegeben: «Da dies meine erste Renovation war, habe ich die Produkte hauptsächlich aufgrund des Designs ausgewählt. Im Alltag sind gewisse davon, z.B. das Waschbecken, nicht sonderlich praktisch. Eventuell könnte man den Kunden auf solche praktischen Sachen hinweisen und Tipps bei der Wahl geben. Schliesslich denkt man im Voraus nicht an solche Sachen.»

Wir danken Frau Stöckli, Frau Siegenthaler und Herrn Cozzio für das Interview.

Habitects Title Icon

Ähnliche Beiträge

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top